Mai 2019

Rückblick JHV

 

Am 29.05. versammelten sich zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Adler. Da dieses Jahr keine Neuwahlen stattfanden, lag der Fokus der Sitzung auf der vergangenen Kampagne, sowie Themen die in naher Zukunft angegangen werden.

Vorstand Thorsten Kottler begrüßte die Anwesenden und richtete auch herzliche Grüße von Bürgermeisterin Katrin Buhrke an die Versammlung. In seiner Eröffnungsrede bedankte sich Thorsten Kottler in erster Linie bei allen Helfern und Aktiven, die es auch dieses Jahr wieder möglich gemacht haben, dass man sechs Veranstaltungen während der Kampagne reibungslos durchführen konnte.

Anschließend gedachte man dem verstorbenen Mitglied Otto steinhart.

Schriftführer Marco Merkel berichtete ausgiebig über das vergangene Vereinsjahr. Neben dem Hauptaugenmerk auf der närrischen Kampagne, unternahm der Karnevalverein auch einiges außerhalb der Fasentzeit.

Kassenprüfer Werner Schoch und Frank Beeren schlugen nach dem Bericht von Milan Menzl die Entlastung des Kassiers vor und bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.

In seinen Schlussworten fand Thorsten Kottler nochmal lobende Worte für das Engagement der Mitglieder, machte aber auch klar deutlich, dass sich der Verein stetig weiterentwickeln und sich offen gegenüber Neuem zeigen muss. Die Prunksitzungen waren u.a. das beste Beispiel für einen modernen, lebhaften Umgang mit der Tradition Karneval. Junge Aktive und neue Ideen sind jederzeit herzlich Willkommen.

Mit einem dreifach, kräftig, donnerndem „Alles Hinein“ wurde die JHV beendet.

Teilnahme am Kegelturnier der Wonnig Wauza

 

Mit viel Spaß und gut gelaunt nahm am Wochenende eine Abordnung des KV Talhutzel erfolgreich beim jährlichen Kegelturnier der Wonnig Wauza teil.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gelang dem Team um Mannschaftsführer Rainer Wunsch in einem starken Teilnehmerfeld ein hervorragender dritter Platz.

Herausgestochen hat dabei unser Kappenbruder Udo Gerstner. In einem bis zum Ende spannenden Wettkampf, setzte er sich in einer dramatischen Schlussrunde, mit dem minimalen Vorsprung von 0,9 Punkten, an die Spitze der Einzelwertung.

Glückwunsch an das Team sowie Udo für den Tagessieg und vielen Dank für Euren Einsatz.

Hochzeit Simone und Hermann Scherer

 

Am Samstag den 11.05.2019 heiratete unser langjähriges Vorstandschaft Mitglied und Kinderball Organisatorin Simone Ihren Hermann. Eine Abordnung des KVT´s stand nach der Trauung für die beiden Spalier und gratulierten ihnen recht herzlich zu ihrer Hochzeit. Liebe Simone, lieber Hermann wir wünschen euch und euren zwei kleinen, alles erdenklich Gute für eure gemeinsame Zukunft.

Auf Simone und Hermann ein kräftig, donnerndes: Alles hinein!!!

März 2019

85. Geburtstag Horst Wunsch

 

Bereits am 12.03. feierte unser Gründungs - und Ehrenmitglied Horst Wunsch seinen 85. Geburtstag. Zu diesem Anlass überreichten Thorsten Kottler und Rainer Wunsch ein Präsent und wünschten dem Jubilar im Namen des Karnevalvereins Alles Gute. Horst Wunsch hat große Verdienste um den Verein, u.a. hat er den Forbacher Kinderball ins Leben gerufen, der bis dato seit über 60 Jahren fester Bestandteil der Forbacher Fasent ist. Darüber hinaus war er Elferrat, Sitzungs-Auftretender und vieles mehr. Der Karnevalverein wünscht Horst weiterhin beste Gesundheit.

Rückblick Kampagne 2019

 

Auch im Jahr 1 nach dem Jubiläum hatte der Karnevalverein wieder einiges zu bieten. Ob am Sitzungswochenende, beim Narrenbaumstellen, Kehrausball oder ganz besonders bei der Premiere der Rockerparty im Hutzelpalace. Auf jeder Veranstaltung war einiges geboten, herrschte eine lockere Atmosphäre  und zahlreiche Besucher waren zu Gast.

Der Karnevalverein möchte sich bei Allen närrischen Gästen bedanken. Allen Mitwirkenden von Prunksitzungen, Kinderball, Narrenbaum stellen und Schlempen Umzug. Für die Rockerparty bei den Jungs vom Bauwagen für die Dienstübernahme und natürlich den KV Mädels für die Dekoration des Hutzelpalace, die den blauen Saal und die Wirtschaft in ein wahres Rocker Clubhaus verwandelten. Beim Deutschen Roten Kreuz und dem Sportverein für die Unterstützung bei den Veranstaltungen. Allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen. Bei unseren Sponsoren für die finanzielle und materielle Unterstützung und ganz herzlich bei der Gemeinde Forbach. Ein ganz besonderer Dank gilt unserer Altersmannschaft, die unersetzlich sind beim Aufbau, Dienstübernahme und bei so vielem was während einer Kampagne anliegt.

Der KV Talhutzel sagt danke und freut sich auf die kommende Kampagne, wenn es wieder heißt „Auf die Forbacher Fasent ein dreifach, kräftig, donnerndes…Alles Hinein“.

Februar 2019

In Forbach steppt der närrische Bär!

Karnevalverein „Talhutzel“ präsentiert beste Unterhaltung mit Büttenvorträgen und Tanz

 

Mit zwei ausverkauften Prunksitzungen in der zum Hutzelpalast umgetauften Murghalle leitete der Karnevalverein „Talhutzel“ Forbach die närrische Hochsaison im Schnitztal ein: Ein über sechsstündiges Programm aus Büttenreden, Gruppenauftritten und Tänzen sorgte für beste Unterhaltung.

Mit einem flashmobartig inszenierten Tanz der vereinseigenen Tanzgruppe im abgedunkelten Saal demonstrierte der Verein tänzerische Qualitäten. Als Nachfolger des langjährigen Sitzungspräsidenten Armin Merkel führten die „Söhne Forbachs“ alias Stefan Weiler („Quoten-Kuller“ und Spezialist für Social Media), Christoph Siegel (snobistischer „schwäbischer Extremmoderator“), Michael Roth (Absolvent der Mainzer Karneval-Hochschule), Pascal Merkel (dieses Mal nicht als Frau) und Marco „Charly“ Merkel (kompakt und gut) launig durch den Abend. Das Prinzenpaar Lena I. Kohler und Daniel I. Schoch wie auch das Jugendprinzenpaar Jolina Beeren und Neo I. Fritz stellten sich in Reimform und als Rapper vor. Ein Augenschmaus war wieder einmal der Gardetanz der Prinzengarde des TV Forbach, einstudiert von Hedwig Fritz.

Marco Merkel las als Ortsbüttel allen Forbachern gehörig die Leviten: Auch hinter’m Klingele droht Feinstaubalarm, speziell in einer örtlichen Raucherkneipe. In Gausbach plant derweil der neue Ortsvorsteher den Bau einer Grenzmauer zu Forbach und Bermersbach beschließt den „Bexit“.

Seit vielen Jahren dabei ist eine Abordnung des Forbacher Musikvereins, das „Real Madrid der mittelbadischen Blasmusik-Szene“ (Zitat Sitzungspräsident Michael Roth) Mit Liedern wie „Schwarzwaldmarie“ und „Cordula Grün“ machten sie viel Stimmung. Mit Horst Gernsbeck trat ein „Talhutzel“-Urgestein in die Bütt: Er teilte kräftig Seitenhiebe gegen Reichentaler und Michelbacher aus. Auf eine tänzerische Weltreise nahm die Tanzgruppe des TV Forbach (Leitung Hedwig Fritz) die Besucher.

Für das Prinzessinnen-Casting hatten Marlene Krech, Leni Wieland und Jasmin Girrbach die drei Bewerberinnen Loni Merkel aus Bermersbach (kocht die „beste Heidelbeermarmelade“), Anna Mast (die „gechillteste Halbgausbacherin aller Zeiten“) und Adrian Bohnert alias Drag Queen Betty I. eingeladen. Drill-Instruktor Tanja Schillinger, Weltmeisterin im Gummihuhn-Weitwurf, brachte die Mädels in Form. Die Mädels der Tanzgruppe des TV Forbach von Yuliya Keck gaben die HopHop-Queens und auch einige Väter wagten sich auf die Tanzbühne und gaben dabei eine gute Figur ab. Jung und aufgeweckt präsentierte sich Lilly „Gnadenlos“ Spissinger in der Bütt: Sie wartete mit Interna über alle fünf Sitzungspräsidenten auf. Andreas Steinhart hatte für seinen Soloauftritt ein ABC vorbereitet von A wie Augustiner bis W wie Witz.

Die vereinseigene Tanzgruppe des KV „Talhutzel“ (Leitung: Silvia Geier und Anja Wunsch) demonstrierte den Einkehrschwung auf der Eckkopfalm. Pointenreich war der Auftritt von Maurice Ochs und Marius Mungenast („Ox & Ede“).

Das Finale gestaltete der Karnevalverein selbst, amtierende und ehemalige Elferräte, zeigten Percussion auf Bierkisten und Werkzeugkasten, zusammen mit den „Black Forest Noise Makers“, bereits Stammgäste in Forbach, stimmten sie „We will rock you“ an.

 

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung G.Keller / BNN

Die Proben laufen noch auf Hochtouren, hier und da wird immer mal wieder am Auftritt gefeilt. Viele Mitwirkende der Prunksitzung kennen das schon seit vielen Jahren. Die Anspannung ist zu spüren und jeder freut sich, wenn es endlich losgeht. Der Karnevalverein Talhutzel steht kurz vor dem Höhepunkt der Kampagne 2019. Eingeläutet werden die närrischen Tage traditionsgemäß mit den beiden großen Prunksitzungen im Hutzelpalast (Murghalle Forbach) am Freitag, 22.02. und Samstag, 23.02.2019. Beginn ist jeweils um 19:11 Uhr. Lassen sie sich überraschen, wenn es heißt „Tradition trifft auf Moderne“. Ein neu formiertes Präsidententeam wird die Besucher durch den Abend begleiten und sicherlich für kurzweilige Unterhaltung sorgen. Eröffnet werden die Sitzungen durch das neue Prinzenpaar, Prinzessin Lena I. (Lena Kohler) und Prinz Daniel I. (Daniel Schoch). Das Kinderprinzenpaar Prinzessin Jolina I. (Jolina Beeren) und Prinz Neo I. (Neo Fritz) wird ebenfalls Grußworte an das närrische Volk richten. Die Besucher erwartet wieder ein buntes, unterhaltsames und vor allem lustiges Programm mit Showtänzen, Büttenreden und Gruppenauftritten. Altbewährte Fasnachter und auch Neulinge werden auf der Bühne zu sehen sein. Man darf gespannt sein.
 

Der traditionelle Kinderball im Hutzelpalast beginnt einen Tag nach den beiden Prunksitzungen. Dieser ist einer der ältesten und einzigartigsten in der Region und wird in diesem Jahr bereits zum 56. Mal durchgeführt.

Du verkleidest dich gerne, liebst das Tanzen und bei gemeinsamen Spielen bist du auch immer gerne dabei? Dann haben wir genau das Richtige für dich: Am nächsten Sonntag, 24. Februar findet ab 14:01 Uhr in der Murghalle unser großer Kinderball, mit einem bunten Programm von Kindern für Kinder, der legendären Kostümprämierung, vielen Tanzrunden und tollen Spielen statt. Außerdem warten auch unsere Luftballonverkäufer wieder auf dich, in diesem Jahr mit tollen Smileyluftballons!

Also schnapp dir deine Eltern und auf geht’s in die Murghalle. Unser Kinderprinzenpaar, der Kinderelferrat, die Auftretenden und wir freuen uns auf dich!

Start in die heiße Phase der Kampagne

 

Beim offiziellen Pressetermin des KV Talhutzel wurden die Forbacher Prinzenpaare zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Angeführt wird diese Kampagne von Prinzessin Lena I. und Prinz Daniel I., unterstützt werden sie dabei vom Kinderprinzenpaar Jolina I. und Prinz Neo I. Die Talhutzel wünschen den Hoheiten gutes Gelingen und natürlich viel Spaß bei ihren Aufgaben.

Weiter wurden noch einmal die Termine der einzelnen Veranstaltungen über die

Kampagne bekanntgegeben. Ganz besonders darf man auf den Fasentfreitag gespannt sein. Der Karnevalverein hat sich nach der tollen Aprés Ski Party des vergangenen Jahres wieder etwas Neues einfallen lassen. Alle Narren sind herzlich eingeladen, zusammen mit den "Bad Girls and Bad Boys" des KV, das Rocker Clubhaus im Hutzelpalace zu eröffnen.

 

22.02. und 23.02.2019 Prunksitzungen, Beginn jeweils 19:11 Uhr

 

24.02.2019 Kinderball, Beginn 14:01 Uhr

 

28.02.2019 Narrenschaukel mit Freibier am Mosesbrunnenplatz, Beginn 15:01 Uhr. Anschließend Narrenbaumumzug zur Murghalle mit stellen des Narrenbaums um 16:31 Uhr. Danach zünftige Altweiberfasent, u.a. mit der "Gugg ä Musik us Richedal".

 

01.03.2019 Rockerparty im Hutzelpalace, Beginn 20:01 Uhr

 

05.03.2019 Schlempen Umzug mit anschließendem Kehrausball, Beginn 14:01 Uhr am Schulhof.

 

Auf die diesjährige Kampagne ein dreifach, kräftig, donnerndes...Alles Hinein!

Januar 2019

Dienst beim Sportvereins „Kränzl“

 

Vollen Einsatz mit altbewährtem Küchen-und Thekenteam zeigten die Talhutzel bei der Theateraufführung des Sportvereins. Seit Jahren unterstützen sich Karnevalverein und Sportverein gegenseitig bei ihren Veranstaltungen. Der KV bedankt sich vorab schon mal beim Team des Sportvereins für die Übernahme der Bewirtung bei der Prunksitzung.

Kartenvorverkauf Prunksitzungen

Der Kartenvorverkauf für die beiden Sitzungen am Freitag, 22.02.2019 und Samstag, 23.02.2019 findet am Samstag, 19.01.2019 von 10 Uhr bis 12 Uhr in der Murghalle statt. Der Kartenpreis beträgt 12 Euro. Wir bitten um Verständnis, dass pro Person maximal 10 Karten ausgegeben werden können!

 

Ebenfalls bitten wir folgenden Hinweis zu beachten!

Auch wir sind angehalten eine Bestuhlung der Murghalle nach den neusten Brandschutzanforderungen und Sicherheitsbestimmungen durchzuführen. Deshalb hat der Karnevalverein, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Forbach, einen neuen Bestuhlungsplan erstellen lassen. Dieser wurde vom Landratsamt genehmigt und ab 2019 wird nach diesem neuen Bestuhlungsplan bestuhlt. Beigefügt eine Übersicht des neuen Bestuhlungsplan.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KV Talhutzel Forbach